Presse

Seite ausdrucken

 

August 2014: 1. September - Abfallgebühren sind fällig
 
Am 1. September 2014 ist die zweite Rate der Abfallgebühr fällig. ...

Darauf macht die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft aufmerksam. Bestehende Einzugsermächtigungen bleiben weiterhin gültig, sie werden von den Banken auch für Einzüge im SEPA-Lastschriftverfahren genutzt. Liegt aber noch keine Einzugsermächtigung bzw. ein SEPA-Lastschriftmandat vor, sind die Gebühren unter Angabe des Kassenzeichens/Mandatsreferenz (siehe Gebührenbescheid) auf das Konto des Abfallwirtschaftsbetriebes zu überweisen. Die Gebühr muss fristgerecht überwiesen werden, da ansonsten eine Mahnung erfolgt.

Das SEPA-Lastschriftmandat muss der Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft schriftlich vorliegen. Es kann per Brief oder Postkarte an Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, geschickt werden. Folgende Angaben sind erforderlich: Name und Anschrift, IBAN, BIC und Kassenzeichen/Mandatsreferenz (siehe Gebührenbescheid). Einen Vordruck „SEPA-Lastschriftmandat“ findet man auf www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de unter Service/Anträge. Weitere Informationen erteilen die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises unter der Telefonnummer 0800/1030301.