Presse

Seite ausdrucken

 

Dezember 2015: Abfall-Info 2016 wird jetzt verteilt
 
Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft lässt Mitte Dezember das Abfall-Info „Re:Tour“ wieder an alle Haushalte mit dem Mitteilungsblatt verteilen. ...

Dort finden die Bürger Informationen zu den Entsorgungsmöglichkeiten und die Abfuhrtermine 2016.

Schwerpunktthema in diesem Jahr sind die Neuerungen – bedingt durch eine Gesetzesänderung – bei der Einsammlung von Elektroschrott. Das Elektrogesetz regelt, dass Elektro- und Elektronik-Altgeräte getrennt gesammelt und umweltfreundlich entsorgt werden. Nach diesem Gesetz müssen Elektro-Altgeräte einem zur Sammlung berechtigten Akteur übergeben werden. Dazu zählen Hersteller, kommunale Sammelstellen und Händler.

Das überarbeitete Gesetz sieht zukünftig auch eine Rücknahmepflicht für Händler vor. Demnach müssen alle großen Händler, die über eine Verkaufs- bzw. Versand- und Lagerfläche von mehr als 400 Quadratmetern für Elektro- und Elektronikgeräte verfügen, Altgeräte zurücknehmen und dafür entsprechende Rücknahmestellen bis zum 24. Juli 2016 einrichten. Beim Kauf eines gleichwertigen Produkts sind große Händler verpflichtet, das Elektro-Altgerät kostenlos zurückzunehmen. Kleine Elektroaltgeräte (mit keiner Kantenlänge größer als 25 Zentimeter) müssen große Händler immer kostenlos zurücknehmen. Also auch unabhängig davon, ob ein neues Elektrogerät gekauft wird.

Auch regelt das Gesetz, dass leicht zu entfernende Lithium-Akkus/Batterien vor der Abgabe der Altgeräte entnommen werden müssen. Nur die Entnahme von Batterien aus dem Gerät erlaubt deren sachgerechte und sichere Entsorgung. Die entnommenen Altbatterien können bei den Batteriesammelstellen, z.B. im Handel, abgegeben werden. Bei Elektro-Altgeräte  mit fest eingebauten Lithium-Akkus/Batterien, die nicht leicht vom Gerät getrennt werden können, wird davon ausgegangen, dass die Batterien durch das Gerät selbst geschützt sind. Wichtig ist, diese Geräte schonend zu behandeln.

Lithium-Akkus/Batterien sind bei ordnungsgemäßem Umgang sicher. Bei unsachgemäßer Benutzung und Lagerung können sie aber Brände verursachen, deshalb sollten keine defekten Lithium-Batterien verwendet werden. Damit keine Kurzschlüsse entstehen, sollten die Pole vor der Entsorgung abgeklebt werden.

Und noch ein wichtiger Hinweis: Der Datenschutz spielt bei IT-Altgeräten eine zentrale Rolle. Die Endnutzer müssen die eigenen personenbezogenen Daten eigenverantwortlich löschen.

Neben den Informationen rund um das Thema Abfall erhält wieder jeder Haushalt mit dem Abfall-Info „Re:Tour“ die Wertschecks für die kostenfreie Entsorgung von Sperrmüll, Grünschnitt, Elektronikschrott und Schrott, Kühlgeräte und Ölradiatoren. Die Abholung kann auch online unter www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de beantragt werden.

Der Abfallratgeber wird in der Woche vom 14. bis 19. Dezember mit dem Mitteilungsblatt verteilt. Wer bis Ende Dezember noch kein Abfall-Info erhalten hat, kann bei der Abfallwirtschaft Rhein-Lahn (Tel.: 02603/972 301, Fax: 02603/972 311, E-Mail: abfallwirtschaft@rhein-lahn.rlp.de ein Exemplar anfordern.