Presse

Seite ausdrucken

 

August 2016: Abfallgebühren sind wieder fällig
 
Am 1. September 2016 ist die zweite Rate der Abfallgebühr fällig, darauf macht die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft aufmerksam. ...

Wer ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat, muss sich um nichts kümmern – die Gebühren für die Abfallentsorgung werden automatisch abgebucht. Wenn kein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt, sind die Gebühren unter Angabe des Kassenzeichens/Mandatsreferenz (siehe Gebührenbescheid) auf das Konto des Abfallwirtschaftsbetriebes zu überweisen. Die Gebühr muss fristgerecht überwiesen werden, da ansonsten eine Mahnung erfolgt.

Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft empfiehlt allen Gebührenzahlern das SEPA-Lastschriftmandat. Die Vorteile bestehen darin, dass die Überwachung der Zahlungstermine entfällt, Säumniszuschläge wegen verspäteter Zahlung nicht entstehen können, der Weg zur Bank oder das Schreiben von Überweisungen abgenommen wird und die Bank/Sparkasse in der Regel geringere evtl. keine  Buchungsgebühren berechnet.Das SEPA-Lastschriftmandat muss der Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft schriftlich vorliegen. Es kann per Brief oder Postkarte an die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, Fax: 02603/972311, geschickt werden. Folgende  Angaben sind erforderlich: Name und Anschrift, IBAN, BIC und Kassenzeichen/Mandatsreferenz (siehe Gebührenbescheid). Einen Vordruck „SEPA-Lastschriftmandat“ findet man auf www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de unter der Rubrik „Service/Anträge“.Weitere Informationen erteilen die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises gerne unter Tel.:  02603/972-301.