Presse

Seite ausdrucken

 

Mai 2017: Buchsbaumzünsler
 
Richtige Entsorgung ist wichtig ...

Der ursprünglich aus Ostasien stammende Buchsbaumzünsler tritt seit einigen Jahren vermehrt in Deutschland auf. Auch im Rhein-Lahn-Kreis häufen sich die Meldungen über den Befall von Buchsbäumen mit der grünen, schwarzgepunkteten Raupe des Buchsbaumzünslers. Um eine weitere Verbreitung des Schädlings zu verhindern, bittet die Abfallwirtschaft um eine Anlieferung der befallenen Pflanzen und Pflanzenteile im Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn (AWZ) bei Singhofen.

Mit der direkten Anlieferung in die Bioabfallbehandlungsanlage im AWZ ist gewährleistet, dass der Zünsler sicher abgetötet wird. Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn bittet um eine telefonische Anmeldung der Anlieferung unter Tel.: 02604/960662. Die Behandlung kann dann umgehend veranlasst werden und eine längere Lagerung der mit dem Buchsbaumzünsler befallenen Pflanzen wird vermieden.

Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn weist daraufhin, dass mit Buchsbaumzünsler befallene Pflanzenteile nicht auf den eigenen Komposthaufen im Garten gehören. Bei der Eigenkompostierung werden die für die Abtötung der Raupen erforderlichen Temperaturen – insbesondere in den Randbereichen der Rottekörper – nicht sicher erreicht. Auch wird durch die Lagerung kranker Pflanzenteile die weitere Vermehrung des Schädlings gefördert.

Die Öffnungszeiten des AWZ finden sich im aktuellen Abfall-Info „Re:Tour“ oder im Internet auf www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de.