Bio-/Grünabfall

Seite ausdrucken

Der eigene Kompost

Organische Abfälle aus Küche und Garten können kompostiert und in den Naturkreislauf zurückgeführt werden. Kompost ist preiswerter Dünger und Bodenverbesserer für den Garten. Wie man einen Kompost anlegt und warum er so nützlich ist, erfahren Sie in unserer kostenlosen Info-Broschüre.

Eigenkompostierung wird durch einen Gebührennachlass gefördert. Stellen Sie einen „Antrag auf eine günstigere Jahresgebühr” bei der Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft, Bad Ems.
Für Abfälle, die nicht selbst kompostiert werden können, z. B. Speisereste, kann die Biotonne genutzt werden.


Guten Kompost zum Selbstkostenpreis (11,50 €/m³) gibt es bei der UKEA Dachsenhausen
Das Angebot ist saisonabhängig. Anfragen unter Tel. (02603) 972-312
 
Damit guter Kompost entstehen kann, dürfen keine Plastiktüten, Textilien oder andere Störstoffe in die Biotonne!
  
Sperriger Grünabfall

Dazu gehören Baum-, Strauch- und Heckenschnitt, größere Mengen Laub und Rasenschnitt.
Auf Anforderung wird 2 x im Jahr Grünabfall abgeholt: Anmeldeformular.
Grünabfälle müssen gebündelt oder in Papiersäcken verpackt bereitgestellt werden. Grünschnitt darf höchstens 12 cm Durchmesser, maximal 1,50 m Länge und 50 kg Gewicht haben.
Größeres Stammholz und Wurzelstöcke können gegen Gebühr selbst angeliefert werden: Annahmestellen.

Hinweis: Zusätzlich haben mehrere Gemeinden im Rhein-Lahn-Kreis Grünschnittsammelplätze eingerichtet. Weitere Informationen zu den Sammelplätzen erhalten Sie bei den jeweiligen Ortsgemeinden.
          
Biotonne

Alles was auf den Kompost gehört, kann auch in die braune Tonne.
Aus der Küche z. B. Obst-, Gemüsereste, Kaffeefilter, Teebeutel, Lebensmittelreste.

Aus dem Garten z. B. Gras-, Strauch-, Baumschnitt, Laub, Kräuter, Blumen.
 
Gegen die Geruchsbelästigung aus der braunen Tonne:

  •     Verpacken Sie Ihre Bioabfälle in Papiersäcke oder Zeitungen (die lassen sich mitkompostieren).

  •     Regelmäßig die Gefäße reinigen.

  •     Zwischen die Bioabfälle Papier, Karton oder trockenen Strauchschnitt legen.

  •     Abfall mit Gesteinsmehl (im Handel erhältlich) überstreuen.

  •     Tipps zum Umgang mit der Biotonne